• Eine sehr beliebte Idee, um Gelder für die Einrichtung zu sammeln, ist der Spendenlauf (auch Sponsorenlauf oder Benefizlauf genannt). Dafür wird ein Marathon, Staffellauf oder ein Wettrennen organisiert. Die Läufer erhalten einen Sponsor aus dem privaten Umfeld (Eltern, Bekannte) oder es findet sich ein Unternehmen, das dann pro Runde/Teilnehmer einen bestimmten Betrag spendet. Sportlicher Ehrgeiz und Spaß führen dann dazu, dass die Läufer so viele Runden wie möglich schaffen wollen. Das Ganze ist zeitlich begrenz auf z.B. zwei Stunden.

    Varianten: Denkbar ist auch die Teilnahme in unterschiedlichen Disziplinen: Inline-Skaten, Laufen, Skateboard-Fahren, Hüpfen etc. Es kann eine Laufparcour aufgebaut werden, die Laufzeiten können unterschiedlich sein, je nachdem wie jung die Läufer sind.

  • Einige Einrichtungen haben bereits gute Informationen zur Organisation eines Spendenlaufs zusammengetragen:

    1. Die Deutsch-Nepalische Hilfsgemeinschaft e.V. hat eine sehr übersichtliche Checkliste zur Organisation eines Spendenlaufs erstellt.
    Download der Checkliste als PDF

    2. Tolle Hinweise zur Organisation eines Spendenlaufs hat www.tollespielplätze.de zusammengestellt.
    Download der Hinweise als PDF

    3. Auf tickmit.de können Sie Ihren Spendenlauf mithilfe eines Tools organisieren. Die Webseite ist kostenfrei, sollte Ihr Lauf bezüglich der zugesagten Spenden die 1.000-Euro-Marke nicht knacken.
    Zur Webseite https://www.tickmit.de