• Nutze eine der Lieblingsblumen der Deutschen und zaubere ein Lächeln in das Gesicht von potentiellen Spendern. Speziell zu Ostern ist der Tulpenverkauf ein großer Spaß!

    Stellt euch in kleinen Gruppen in die Fußgängerzone und verschenkt farbenfrohe Tulpen.

    Um auf euch aufmerksam zu machen, ist es eine tolle Idee vorab mit den Kindern bunte Schilder zu basteln und zu bemalen, die den Spendenzweck schnell erklären. Es ist ebenfalls ratsam, mit den Kindern vorher zu üben, was sie zu den Passanten sagen können, so dass sie gut vorbereitet sind und an der Aktion natürlich auch selbst Spaß haben.

    Das wunderbare an dieser Spendenaktion ist, dass ihr sie als festen Bestandteil eurer Organisation einführen könnt. Sammelt jedes Jahr mit der Blumenaktion Spendengelder und sagt es durch die Blume.

  • Besorgt vorab die Tulpen in einem Blumenladen und fragt bereits vor Ort, ob euch die Floristen mir einer Blumenspende unterstützen möchten. Als kleinen Anreiz könnt ihr ja anbieten den Spender namentlich bei der Aktion, beispielsweise auf einem Plakat, zu erwähnen.

    Bestenfalls haben Eltern Zugang oder Kontakt zu einem Großhandel, dann habt ihr die Möglichkeit Blumen günstiger zu erwerben.

    Wenn ihr den Standort plant, dann bedenkt, Plätze zu nehmen, an denen viel Publikumsverkehr herrscht. Fußgängerzonen und Einkaufspassage eignen sich gut für euer Vorhaben. Bei der Standortauswahl müsst ihr eventuelle Genehmigungen von Einkaufszentren oder der Stadt beachten, die vorher eingeholt werden müssen, bevor es ans Tulpenverteilen geht.

    Um die Spenden auch gut verwalten zu können, sind Spendenboxen oder –dosen von Vorteil, in denen die Spenden verwahrt werden. Bezieht die Kinder wieder mit ein in die Vorbereitungen und lasst sie die Aufbewahrungsmöglichkeiten basteln, die zum Spenden anregen.

    Vielleicht möchtet ihr ja die Tulpen in der Schule auch selbst anbauen? Dann könnt ihr eure eigenen Tulpen verkaufen!

Schreibe einen Kommentar